Lakeside School Stiftung

  • Lakeside School

Geschichte

Geschichte der Schulen in Küsnacht und Horgen

1996: Die Lakeside School Stiftung gründet mit der Lakeside School Küsnacht eine der ersten zweisprachigen Schulen der Region Zürich.

2000: Die Lakeside School Stiftung gründet zusammen mit dem Freien Gymnasium Zürich (FGZ) die erste zweisprachige Oberstufenschule des Kantons Zürich, die „Bilingual Middle School Zurich“. Dies bildet den Anfang unseres bilingualen Bildungsweges bis hin zur zweisprachigen Maturität.

2001: Frau Corinne Frey und Frau Marlène Schreiner-Zimmermann, zwei Stiftungsrätinnen der Lakeside School Stiftung, gründen die TAZ Horgen („Zweisprachige Tagesschule Zimmerberg AG“), später „TAZ Horgen Zweisprachige Tagesschule AG“ genannt“. Sie treten aus dem Stiftungsrat der Lakeside School Stiftung aus.

Herr Stefan Urner wird Stiftungsrat und Schulleiter der Lakeside School Küsnacht.

2008: Die zweisprachige Oberstufe des FGZ wird erweitert: Neu stehen zwei bilinguale Abteilungen mit unterschiedlichem Niveau zur Verfügung, eine gymnasiale Klasse mit Latein und eine progymnasiale Klasse ohne Latein.

2012: Die „TAZ Horgen Zweisprachige Tagesschule AG“ wird per 1. Februar 2012 in die „Lakeside School Stiftung“ integriert. Frau C. Frey wird wieder Stiftungsrätin der Lakeside School Stiftung.

Herr Stefan Urner tritt aus dem Stiftungsrat aus und amtet neu als Geschäftsführer der Stiftung sowie als Schulleiter sowohl der „Lakeside School Küsnacht“ wie auch der „TAZ Horgen“.

Mit der Integration der „TAZ Horgen Zweisprachige Tagesschule AG“ in die „Lakeside School Stiftung“ hat sich ein Kreis geschlossen. Mit diesem Schritt verfolgt die Stiftung unter anderem das Ziel, den bilingualen Bildungsweg mit dem Freien Gymnasium Zürich (FGZ) weiter zu stärken.

2013: Die TAZ Horgen wird neu „Lakeside School Horgen“ genannt und wird Teil des bilingualen Bildungsweges der Lakeside School Stiftung mit dem FGZ.

2017: Mit André Schreiner und Corinne Frey treten zwei Gründungsmitglieder zusammen mit Bruno Steiner aus dem Stiftungsrat zurück. An ihre Stelle treten lic. iur. Annaig Vogt, welche selbst als Schülerin die Lakeside School Küsnacht besucht hatte, Ralph Zimmermann und Daniel Shashoua. 

Das Freie Gymnasium Zürich (FGZ) erhält von der Bildungsdirektion des Kantons Zürich die Erlaubnis einen neuen bilingualen Vorkurs 6 (VK6) mit einem Leistungsauftrag in die 6. Klasse der Lakeside School in Horgen und Küsnacht zu integrieren. Nach bestandenem Vortest im Frühling der 5. Klasse erfolgt der Übertritt in die 6. Klasse bei entsprechenden Leistungen damit wieder prüfungsfrei. 

 

© Lakeside School 2019

Impressum | Sitemap